Skip to main content

Heidnische Eheleite am 21. Dezember 2017 in Königs Wusterhausen

Franziska und Christopher feiern Ihre Heidnische Eheleite am Tag der Wintersonnenwende, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht dieses Jahres. Die Gäste treffen am Nachmittag ein und werden vom Bräutigam empfangen. Gemeinsam begibt sich die Hochzeitsgesellschaft zum Zeremonieplatz.

Der Brautvater geleitet Franziska zum Ort der Vermählung. Dort übergibt er sie an ihren zukünftigen Gatten, und das Brautpaar schreitet gemeinsam durch den Brautbogen. Während der Zeremonie geloben sich Christopher und Franziska die ewige Verbundenheit und Zuneigung. Sie überreichen sich, im Beisein ihrer Trauzeugen, Schwert und Schild als Hochzeitsgeschenke.

Nach der Zeremonie stärkt sich die Gesellschaft bei Kaffee und Hochzeitstorte im Bürgerhaus Zernsdorf. Am Abend treffen sich das Brautpaar, seine Familie und Freunde und alle Eheleiten zur Wintersonnenwendfeier am Feuer. Im strahlenden Schein des Feuers und dem Lodern der Fackeln erklingt die uralte Sage des ewigen Sonnenkreislaufs, und die ganze Gesellschaft fühlt sich wie in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt.

Liebe Franziska, lieber Christopher, es war ein schönes Erlebnis, mit Euch, Eurer Familie und Euren Freunden diesen besonderen Tag des Jahres zu verbringen. Eure Eheleite am Tag der Wintersonnenwende und die abendliche Flammenfeier wurden von einer ganz besonders mystischen Stimmung begleitet. Wir alle haben diese magischen Momente sehr genossen. Wir wünschen Euch für Eure gemeinsame Zukunft viel Glück und alles Gute – mögen die alten Götter stets bei Euch sein!

Bilder der Eheleite

2 Kommentare zum Beitrag

  1. Auch wenn der Tag der Sonnenwende nun vergangen ist und die Dunkelheit mit jedem Tag etwas mehr der Sonne weichen wird, so werden wir die heutigen Momente sicher nicht vergessen. Wir freuen uns euch bei eurem Schwur fürs Leben – und sofern ihr es wollt auch darüber hinaus – begleitet zu haben.
    Auf dass ihr euch mit jedem Ehejahr mit den neu gemachten Erfahrungen zur gleichen Zeit an diesen Tag erinnert und gestärkt das darauffolgende Jahr beginnen könnt.
    Wir wünschen euch beiden alles erdenklich Gute und bedanken uns für diese wirklich einzigartige Zeremonie bei dem Eheleite-Team.
    Jörg und Dary

  2. Liebes Eheleite- Team,

    nun ist unsere Hochzeit schon einen Monat her und noch immer schwelgen wir in freudiger Erinnerung an diesen Tag. Ihr habt diesen Tag für uns unvergesslich gemacht.
    Die Bilder, wie auch der Film, sind wirklich grandios. Es war und ist uns eine Freude uns diesen Tag immer wieder ansehen zu können.
    Ihr wart alle unglaublich herzlich und das hat der familiären Feier den letzten Schliff gegeben. Wir fühlten uns bei euch genau richtig aufgehoben. Auch wenn wir uns (zum Teil) zum ersten Mal sahen, wirkte alles so vertraut, als ob wir uns schon Jahre lang kennen würden.
    Sowohl die Zeremonie, als auch die spätere Flammenfeier war atemberaubend schön. Unsere Famlien haben, obwohl sie damit nicht sehr vertraut sind, einen tollen Einblick in unseren Glauben bekommen und schwärmen immernoch davon.
    Danke, dass ihr uns diesen fantastischen Tag ermöglicht habt. Ohne euch wäre das nicht einmal ansatzweise denkbar gewesen!

    Euch sei gesagt: wir werden uns auf jeden Fall wiedersehen. Sei es zur Namensweihe unseres Kindes oder spätestens zu unserem 30. Wiegenfest, welches wir gerne mit euch feiern würden.

    Viele herzliche Grüße und
    Mögen die alten Götter stets bei Euch sein!

    Franzy und Chrissi

Kommentare sind geschlossen.