Skip to main content

Lebensfest am 16. Dezember 2018 in Brandenburg an der Havel

Die dunkle Jahreszeit ist wieder einmal angebrochen, und damit neigt sich das Jahr dem Ende entgegen. Während wir uns bei Sonnenschein der Unbeschwertheit des Sommers hingeben, fangen wir in der dunklen Jahreszeit an, nachdenklich zu werden. Wir lassen das Jahr Revue passieren. Das ist ein ganz natürlicher Kreislauf, und schon unsere Vorfahren paßten sich diesem Rhythmus an und zelebrierten entsprechende Jahres- und Lebensfeste.

Es ist also genau die richtige Zeit, um sich von alten Gewohnheiten zu lösen und einen Neuanfang zu wagen. In diesem Sinne haben wir für Daniel ein heidnisches Ritual, ein Lebensfest durchgeführt.

Wenn man einen neuen Lebensweg beginnen möchte, dann ist es wichtig, sich von alten und eingefahrenen Gewohnheiten bewußt zu lösen. Denn nur so kann ein neuer Anfang geschaffen werden.

In der Nähe der Stadt Brandenburg an der Havel finden sich Daniels Freunde und ein paar wenige Familienangehörige zusammen, um den alten Göttern die Ehre zu erweisen – und um Daniel auf seinem Weg in den neuen Lebensabschnitt zu begleiten. Die Stimmung bei Feuerschein, im Nebel der Abenddämmerung, ist mystisch und kraftvoll.

Lieber Daniel, vielen Dank für die große Ehre dieses besondere Fest mit dir zu begehen. Sehr gern haben wir der Beendigung eines Abschnittes beigewohnt und dich für den Start in das neue Leben rituell begleitet.

Ein Kommentar zum Beitrag

  1. Ich möchte mich ganz herzlich bei eheleite.com für die heidnische Zeremonie anläßlich meines Geburtstages bedanken.

    Das ganze Ambiente, die spirituelle Atmosphäre und die Möglichkeit, alle störenden Dinge ablegen zu können und so gewissermaßen neu geboren zu werden – das Alles hat mich tief beeindruckt.

    Vielen Dank auch an meine Freunde und meine Familie. Ihr alle habt diesen Tag unvergeßlich werden lassen.
    Ich wünsche allen ein frohes Julfest und ein erfolgreiches neues Jahr.

    Viele Grüße – auf bald!

    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.